Wartburg- Oberhof Motorradtour

Die Wartburg- Oberhof Motorradtour

Die Devise lautet „Hauptstraßen meiden“.

Über Luisenthal hinunter nach Ohrdruf führt die Route entlang des Thüringer Waldes nach Friedrichroda . Im Café Busch kann man sich mit Kuchen aus eigener Herstellung stärken, bevor es den Rennsteigrücken nach Kleinschmalkalden, Brotterode und Cabarz in waldreichen Kurven und Kehren ständig auf und ab geht. Bei Schmerbach trifft man auf die B 88 und kommt über Wutha nach Eisenach.

Ein Abstecher in die Drachenschlucht

Ein Abstecher in die Drachenschlucht

Die Wartburg im Rücken, führt die Route zwischen den moosbedeckten Felsenwänden der Drachenschlucht über Etterwinden nach Ruhla. In Höhenlage kommt man zurück nach Brotterode kaum mehr aus dem Wald heraus, trifft immer wieder auf den Rennsteig. Eine kleine Erfrischung am Trusetaler Wasserfall tut gut, bevor sich die Straße durch den dichten, hügeligen Wald hinunter nach Schmalkalden windet. Über Rotterode und Oberschönau geht es langsam wieder aufwärts Richtung Oberhof . Unerwartet taucht rechts die Hans-Renner-Skisprungschanze im Kanzlergrund auf, während die Straße quer durch die Zuschauertribünen ihren Weg nach Oberhof fortsetzt. Vorbei am Großen Beerberg (983 Meter) und Großen Finsterberg (944 Meter) hält sich die bewaldete Straße direkt entlang des Rennsteigs auf hohem Niveau, bevor sie sich in engen Kurven hinab nach Stützerbach stürzt.

Von Stützerbach nach Bad Liebenstein geht die Tour über Ohrdruf und Crawinkel zurück.

Die Kommentare sind geschlossen.