Erfurt

Erfurt- Die Landeshauptstadt ist ein Muss für unsere Gäste

 

Thüringens Landeshauptstadt hat so einiges zu bieten. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Gartenbauausstellung, den Dom,

Majestätisch erheben sich Dom und Severikirche

Majestätisch erheben sich Dom und Severikirche

die Severikirche und das Augustinerkloster, über die man in jedem Reiseführer nachlesen kann, möchten wir Sie vor allem auf das mittelalterliche Flair der kleinen Gassen aufmerksam machen. Verpassen sollten Sie auf keinen Fall die Krämerbrücke, die einzige bebaute Brücke nördlich der Alpen. Hier haben sich verführerische kleine Lädchen angesiedelt- Keramik, Schmuck, Antiquitäten, Porzellan, Schokolade, Weine und andere kulinarische Köstlichkeiten.

Weltbekannt- die Krämerbrücke

Weltbekannt- die Krämerbrücke

Gehen Sie am Ende der Krämerbrücke Richtung Wenigemarkt links die kleinen Stufen hinunter und Sie stehen an der Gera, dem kleinen Fluß, der Erfurt sein Gepräge gibt. Schnell werden Sie merken, warum die Gegend „Klein- Venedig“ genannt wird.

 

Mein persönlicher kulinarische Tipp: das Gasthaus „Noah“ gegenüber des Naturkunde- Museums. Einrichtung, Gerichte und Ambiente- vom Urigsten. Auch wenn auf allen Tischen „reserviert“- Schilder stehen, Nachfragen lohnt trotzdem.

Die Kommentare sind geschlossen.