Auf Luthers Spuren

Vom Stammort des Reformators bis zur Wartburg. (ca.18 Km)

 

Ausgangspunkt: Lutherplatz Möhra

Martin Luther- übersetzte auf der Wartburg die Bibel

Martin Luther- übersetzte auf der Wartburg die Bibel

Wanderroute

Vorm Lutherdenkmal stehend gehen wir links bis zur nächsten Querstraße, in die wir rechts einbiegen. Wir folgen dem Straßenverlauf ca. einen Kilometer. Dort, wo die Straße nach links Richtung Kupfersuhl abbiegt, halten wir uns geradeaus auf dem Feldweg. 500 Meter weiter steht eine Buche, von hier aus ist Etterwinden ausgeschildert (gelber Streifen auf weißem Grund). In Etterwinden laufen wir an der Kirche vorbei die Straße hinauf bis zur nächsten Einmündung rechts. Dort an einer weißen Hauswand finden wir die Markierung des weiteren Weges Richtung Wilhelmsthal, das wir über den Großen Eichberg erreichen. Wir passieren dabei das Gelände des Altenberger Sees mit seinem Campingplatz. Weiterhin hat die Ausschilderung gelber Streifen auf weßem Grund für uns Gültigkeit. Im Park Wilhelmsthal halten wir uns an den Weg, der direkt um den See herumführt. Wir überqueren die Straße, auf der anderen Straßenseite führt ein kleiner Pfad, ausgeschildert mit L 16 (Lulluspfad) bergan zum Schwalbennest und von dort ist die Hohe Sonne nicht zu verfehlen. Von der Hohen Sonne laufen wir durch die Drachenschlucht, an deren Ausgang wir links den breiten Weg hoch zur Sängerwiese nehmen. Wir folgen nun der Ausschilderung bis zur Wartburg.

Majestätisch liegt die Wartburg und zieht jedes Jahr tausende Menschen an

Majestätisch liegt die Wartburg und zieht jedes Jahr tausende Menschen an

 

Von der Wartburg kann man über die Sängerwiese zurück zum Busstop im Mariental. Dort verkehrt zwei mal täglich eine Direktverbindung nach Bad Liebenstein. Wir holen Sie aber auch gern wieder ab.

Die Kommentare sind geschlossen.